ECDL

An unserer Schule kann der Europäische Computer Führerschein erworben werden.

Über die Heisterbergschule

Herzlich willkommen auf unserer Internetpräsenz. Auf den folgenden Seiten werden Sie viele Informationen über die Schule, Lehrer und natürlich die Schüler erfahren. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass die Texte und die Bilder dieser Homepage urheberrechtlich geschützt sind.

Viel Bewegung, Spaß und Ehrgeiz beim Sportfest

Geschrieben von AG Öffentlichkeitsarbeit am 04.09.2017 um 17:19
Schulunterricht wird oft kritisiert, weil Schülerinnen und Schüler zu wenig Bewegung bekommen. Davon gab es am 30. August an der Heisterbergschule sicher genug.
Wer an diesem Tag nach Hause kam und sich über zu viel Sitzen beschwerte, hat nicht richtig mitgemacht.

Die Sportlehrkräfte haben auch zu Beginn des Schuljahres 2017/18 ein umfangreiches Sportfest organisiert.
Und so tummelten sich bei bestem Sportwetter alle Kinder und Jugendlichen der Klassen 5 bis 10 auf dem Sportplatz des Sportvereins Ahlem e.V..
Der Ablauf war in drei Abschnitte aufgeteilt. Im ersten Teil waren der Pendellauf, bei dem es auf Schnelligkeit ankam, der Medizinballweitwurf für Kraft und Geschicklichkeit und der Weitsprung dran.







Die Klassen gingen gemeinsam zu den Stationen, feierten die Leistungen ihrer Klassenkameraden und feuerten sich an. Die Lehrkräfte waren entweder bei ihren Klassen oder betreuten die einzelnen Stationen.



Nach den 3 Disziplinen folgte der Runden-Staffellauf, bei denen die schnellsten Schülerinnen und Schüler der Klassen gegen die anderen Klassen gegeneinander antraten.





Gemeinsamer Höhepunkt war der Sponsorenlauf, an dem alle Schülerinnen und Schüler teilnahmen. Sie hatten sich Sponsoren außerhalb der Schule gesucht, die ihre Anstrengungen mit einem kleinen Betrag pro geschaffter Runde belohnen. Eine Runde war ca. 600 Meter lang. Inzwischen war es auf dem Platz sommerlich warm geworden. Trotzdem war bei vielen Kindern und Jugendlichen der sportliche Ehrgeiz geweckt und sie liefen über 6 km. Insgesamt haben alle zusammen viele hundert Runden geschafft. Das erlaufene Geld wird zwischen den Klassenkassen und der Schule aufgeteilt.

Neben den offiziellen Stationen gab es ein kleines Rahmenprogramm. Die Sozialpädagoginnen Frau Steuder und Frau Schepokat boten Bälle und Reifen für die Jugendlichen an, womit sie kleine Pausen überbrücken konnten.



Auch der Hausmeister Herr Leder beteiligte sich mit einem Geschicklichkeitswurfspiel, einer selbstgebauten kleinen Ritterburg.



Zur Stimmung hallten verschiedene Musikrichtungen aus den Boxen über den Rasen. Einige Mädchen und Jungen begannen sogar spontan zu tanzen. Andere mussten sich nach der Anstrengung entspannen.



Bei so vielen engagierten Sportlern dauert die Auswertung ein wenig - am 08. September folgt die Siegerehrung in der Schule. Wir sind alle gespannt!

Zurück zu den News