AG „Ein bunte Tüte Leben“

Seit Februar 2016 findet in Zusammenarbeit mit dem Jugendzentrum Salem in Hannover-Ahlem die AG „Eine bunte Tüte Leben“ statt. An der AG nahmen im letzten Schuljahr Schülerinnen und Schüler der 7. und 8. Klassen teil. Im Schuljahr 2017/18 sind es hauptsächlich die 8. Klassen. Die AG wird so gut angewählt, dass immer eine Auswahl getroffen werden muss. Dabei haben die Schülerinnen und Schüler Vorrang, die im letzten Schuljahr nicht teilnehmen konnten.

Was ist das Geheimnis des Erfolgs? Eigentlich werden in der AG ganz alltägliche Dinge gemacht. Es wird gemeinsam gebastelt, gekocht, gebacken und natürlich - gegessen. Man will ja schließlich wissen, ob das, was man gekocht oder gebacken hat, auch schmeckt! Bewegung und Kreativität sind in der AG ebenso angesagt. Die Schülerinnen und Schüler erfahren aber auch Interessantes, so zum Beispiel, wie ein Kind mit Tourette-Syndrom sein Leben meistert. Die wenigsten unter ihnen werden bisher etwas über das Tourette-Syndrom gewusst haben.

Es ist mit Sicherheit die Kombination von Aktivitäten, die Spaß machen, und das Zusammensein in einer netten Gruppe von Jugendlichen, die den Erfolg der AG ausmacht. Geburtstage einzelner Schüler werden gewürdigt. Die Schülerinnen und Schüler fühlen sich wohl. Dies macht die Auswertung am Ende der AG-Zeit deutlich. Außerdem lernen die Schülerinnen und Schüler, die das Jugendzentrum noch nicht kannten, seine vielfältigen Angebote kennen.

Was unternommen wird, entscheiden die Schülerinnen und Schüler zu Beginn der AG. Die AG-Leiter, Frau Sierig und Herr Brückner, sind erfahrene Sozialpädagogen und schon etliche Jahre im Jugendzentrum tätig. Sie machen zu Beginn der AG zahlreiche Vorschläge; die Schüler treffen eine Auswahl. Sofern die Eltern der teilnehmenden Schüler es erlauben, stehen ebenso Ausflüge – wie zum Beispiel in den Seilgarten oder in das Küchenmuseum – auf dem Programm. Finanziert werden die Angebote durch Mittel des Integrationsbeirates, dem wir ganz herzlich dafür danken.

Es bleibt zu hoffen, dass die Arbeitsgemeinschaft fortbestehen kann und die „bunte Tüte Leben“ für unsere Schülerinnen und Schüler auch weiterhin viele spannende und interessante Inhalte bereithält. Das Kollegium und die Schulleitung der Heisterbergschule wünschen sich das sehr!

Angelika Wittwer